Die Kinesiologie nach Dr. Klinghardt ist eine sehr elegante Methode, die vor allem bei chronischen körperlichen Problemen, die schulmedizinisch abgeklärt sind, doch allein mit diesen Behandlungsmethoden nicht zufriedenstellend gelöst werden konnten, eingesetzt wird. Dabei werden verschiedene Stressfaktoren, wie zum Beispiel energetische Blockaden und Ungleichgewichte aufgrund von Störfeldern wie Narben, Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten, Schwermetallbelastungen und unverarbeitete Konflikte aus der Vergangenheit, um nur einige zu nennen, getestet. Werden die Stressfaktoren aufgedeckt und geheilt, werden dadurch neue Quellen der Kraft, Gesundheit und Kreativität erschlossen. Dabei gilt die Grundannahme, dass der Ursprung körperlicher Erkrankungen in nicht verarbeiteten Konflikten, die bis heute emotionalen und mentalen Stress verursachen, zu finden ist. Die Methode ist kein Ersatz für klassische Psychotherapie, sondern eine energetische Heilmethode, die auf eigenen Füßen steht.

 

Die Kinesiologie nach Dr.Klinghardt setzt sich aus drei Methoden zusammen:

 

ART – Autonomer Respons Test

 

KnK – energetische, familiäre Schicksalsprägungen und emotionale und mentale Stressfaktoren lösen

 

MFT – Entkopplungstechnik für einschränkende Überzeugungen und belastende Gefühle
ART – Autonomer Respons Test nach Dr. Klinghardt®

Unter dem Autonomen Respons Test (ART), der von Dr. Klinghardt entwickelt wurde, versteht man kinesiologische Testabläufe, mittels derer die Selbstregulierungsfähigkeit des Energiesystems überprüft wird. Der Körper wird als Bio-Feedback-Messgerät verwendet. Dabei werden 7 Hauptstressfaktoren und ausgleichende Interventionen, Balance- und Entkopplungsmöglichkeiten ermittelt. Verwendet wird dafür meist der Armmuskel. Es kann jedoch jeder andere Muskel ebenfalls getestet werden. Dabei wird auf den Muskel Druck ausgeübt und die getestete Person gibt Widerstand. Bei Stress reagiert der Muskel anders als im entspannten Zustand. Daher kann durch die Veränderung im Muskel, er wird entweder schwach oder stark, festgestellt werden, was Stress verursacht und umgekehrt, was unterstützt und Stress eliminiert.

Einige Beispiele dafür sind Schwermetallbelastungen durch Amalgamplomben, energetische Störfelder durch erkrankte Organe, Narben oder Zähne, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Elektrosmog-Belastungen, Geopathischer Stress und Belastungen aufgrund von emotionalen oder mentalen Stressfaktoren.

KnK – Kinesiologie nach Dr. Klinghardt®
Die KnK (vormals Psycho-Kinesiologie) (PK) ist eine sehr eleganteste Methode, Konflikte aus der Vergangenheit aufzudecken, zu heilen und schließlich zu einer Quelle von Kraft, Gesundheit und Kreativität werden zu lassen. Dabei gilt die Grundannahme, dass jder Ursprung der körperlichen Erkrankung in nicht verarbeiteten Konflikten, die bis heute emotionalen und mentalen Stress verursachen, zu finden ist.  Sie ist kein Ersatz für klassische Psychotherapie, sondern eine energetische Heilmethode, die auf eigenen Füßen steht.

In einer KnK-Sitzung wird nach einem ausführlichen Gespräch ein bestimmtes Thema mittels Muskeltest erforscht. Dabei wird ein Dialog mit den Schichten des Bewusstseins geführt, die sonst von unserem rationalen Verstand abgeschirmt werden, um das ursprüngliche Ereignis für eine Belastung und die damit verbundenen Gefühle und verinnerlichten Überzeugungen zu erkennen. Diese werden dann mit geeigneten Techniken sanft und wirksam gelöst.

Eine davon ist die EMDR Methode (Eye Movement Desensitization an Reprocessing, kurz EMDR was ins Deutsche übersetzt Augenbewegungs-Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung bedeutet) mit Farbbrillen. Bei der Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen ist die EMDR als wissenschaftliche Methode international anerkannt. Durch die Kombination von Farbbrille und Augenbewegung werden belastende Gefühle in kürzester Zeit verarbeitet und verlieren so ihren Schrecken.

Die systemische KnK ist eine Sitzung die speziell auf das Erfassen von familiären Prägungen und ihren energetischen, blockierenden Zusammenhängen und Verstrickungen ausgerichtet ist. Grundlage dafür sind die Erkenntnisse aus der systemischen Aufstellungsarbeit nach Bert Hellinger. Themen, die in systemischen Aufstellungsseminaren sichtbar werden, können mit dieser Methode auch sehr effektiv in der Einzelarbeit gelöst werden.

MFT – Mentalfeld-Technik nach Dr. Klinghardt®

MFT ist eine sehr schnelle, hochwirksame, sanfte Klopftechnik an bestimmten Meridianbereichen und autonomen Schaltstellen, um verschiedenste Arten von Stress, wie Schmerzen, Gefühle und belastende Glaubenssätze, zu eliminieren. Die Wirksamkeit dieser Interventionstechnik konnte Roger Callahan, der Begründer der Klopfmethode, durch den Heart Rate Variability Test wissenschaftlich nachweisen. Sie kann auch sehr gut zur Selbsthilfe und als „Hausarbeit“ für die Umpolung von ausgetesteten Glaubenssätzen eingesetzt werden.

Der Physiker Prof. Dr. Fritz Albert Popp hat durch verschiedene Experimente die Existenz und die Funktionsweise des Biophotonenfeldes erforscht und nachgewiesen. Dabei handelt es sich um eine ultraschwache Lichtstrahlung, die das Wachstum und die Entwicklung aller lebendigen Organismen steuert und zudem interaktive Kommunikation zwischen verschiedenen Organismen ermöglicht. Basierend auf diesen Erkenntnissen sprechen wir von einem „Mentalkörperabriss“ aufgrund eines traumatischen oder belastenden Ereignisses. Kurz vor dem Höhepunkt eines Traumas reißt oft das Mentalfeld stellenweise von seiner Befestigung am Energiekörper ab welcher seinerseits am physischen Körper befestigt ist.

Die Anknüpfpunkte sind die uns bekannten Akupunkturpunkte. Durch einen Mentalfeldabriss wird der Informationsaustausch zwischen dem physischen Körper und dem Biophotonenfeld gestört. Durch die Anwendung der MFT Methode wird der Energiekörper wieder an den physischen Körper angebunden und zentriert und damit die interaktive Kommunikation wieder hergestellt. Die ordnenden, heilenden Impulse aus dem Biophotonenfeld werden wieder empfangen und umgesetzt.

Auch CQM (Chinesische Quantum Methode) und QE (Quantenheilung nach Dr. Kinslow) basieren auf den Erkenntnissen der Quantenphysik und der Theorie des Biophotonenfeldes. 

5-Ebenen-Heilmodell

Ursachen beheben, statt Symptome bekämpfen mit dem 5-Ebenen Heilkonzept nach Dr. Klinghardt:

Das 5-Ebenen Heilkonzept berücksichtigt alle Ebenen des Menschen. Wird bei Krankheiten nur die körperliche Ebene behandelt, wird nur die Oberfläche betrachtet und nicht der Ursprung des Problems.

5-Ebenen-Heilpyramide

 

5. Geistige Ebene – Glaube, Spiritualität, Gott

4. Intuitive Ebene – seelisch-energetische Verstrickung mit Personen aus dem familiären Herkunftssystem

3. Mentale Ebene – verinnerlichte, negative Überzeugungen, Vorstellungen, Erwartungen 

2. Energie Ebene – belastende Gefühle, Blockaden im Energiefluss durch Narben, Zähne, Störfelder

1. Physische Ebene – körperliche Symptome, Schmerzen, toxischen Belastungen

 

Der Körper macht uns durch entsprechende Symptome auf die verschiedenen, ungelöste Themen und Ungleichgewichte aufmerksam. Wird nur die körperliche Ebene behandelt, wird sozusagen das Warnsignal ausgeschaltet, aber nicht die Ursache gelöst. Das Symptome verschwindet kurzfristig, um dann erneut wieder aufzutauchen. Dadurch bleibt der gewünschte Erfolg meist aus und ein Symptom wird chronisch. Werden jedoch zusätzlich zu der medizinischen Diagnose und den entsprechenden Behandlungen auch die anderen Ebenen des Menschen einbezogen löst sich das Problem an der Wurzel.

Konkret bedeutet das, dass der Energiefluß im Körper ausbalanciert und psychischer Stress eliminiert wird. Das Immunsystem wird entlastet, indem Toxine ausgeleitet werden und so werden die Selbstregulierungskräfte wieder in Schwung gebracht und ganzheitliche Heilung wird möglich. Je höher die Ebene, desto wirksamer, da die Heilimpulse auch auf die darunter liegenden Ebenen positiv wirden. Ist der Körper sehr geschwächt, dann braucht er Hilfe, um die Energie für die darüber liegenden Ebenen bereit zu stellen, damit auf diesen Ebenen gearbeitet werden kann. Je mehr Ebenen in einer energetischen Arbeit berücksichtigt werden, deste größer der Heilerfolg.