Das elektromagnetische Feld des Herzens ist 500 – 5000 Mal stärker, energiegeladener als das unseres Gehirns.

Es ist ein Energiemotor und noch mehrere Meter vom Körper entfernt messbar. Es ist alles in uns, was wir brauchen, denn in unserem Herzen liegt die Kraft! Ignorieren wir jedoch unser Herz, dann kann es schnell zu Erschöpfung führen, da dadurch unsere Energiequelle versiegt!

Über die Jahre hat sich oft viel Müll aus unterdrückten Emotionen und falschen Denkmustern rund ums Herz angesammelt und erschwert den Zugang.

Kaum jemand hat gelernt auf sein Herz zu hören, im Gegenteil wir wurden darauf trainiert, uns auf unseren Verstand zu verlassen, ganz nach dem Motto „Cogito ergo sum“ – „Ich denke, also bin ich“, dem berühmten Satz von Rene Descartes. Wir vertrauen mehr dem was wir denken, was unser Verstand produziert. Dabei führt genau dies oft zu Verwirrung, wenn wir uns auf unseren Verstand ausrichten gibt es tausende Möglichkeiten, da sich unser Verstand alles vorstellen kann.

Wenn wir mehr mit unserem Herzen „denken“ spüren wir recht schnell, dass es für uns nur eine Möglichkeit gibt. Nämlich die, die sich gut und stimmig anfühlt, mit der wir im Einklang stehen. Wenn wir uns dem anvertrauen, hilft uns dies unsere Lebensaufgabe zu erfüllen und ganz im Einklang mit uns selbst zu leben.

Viele die sich mit bewusster Realitätsgestaltung beschäftigen, hören oft, dass es darum geht, seine Gedanken auf das positive zu richten, also positiv zu denken. Doch da sind wir im Verstand und der kann unglaublich schnell denken, ganz viele verschiedene Wünsche produzieren, doch das bedeutet noch lange nicht, dass diese in Erfüllung gehen.

Denn dafür benötigen wir die Herzenergie. Erst wenn unser Wunsch, wirklich ein Herzenswunsch ist, gibt es die Chance auf Realisierung, nur Denken ist zu wenig, das ist jedenfalls meine Erfahrung. Da unser Herz über ein viel stärkeres elektromagnetisches Feld verfügt, sind einfach die Herzenswünsche viel kräftiger und ziehen die entsprechenden Ereignisse in unser Leben.

Abgesehen davon liebt es unser Verstand sich in der Vergangenheit aufzuhalten und sich darüber aufzuregen, was damals passiert ist oder sich in die Zukunft zu bewegen und sich sorgen zu machen, was dort geschehen könnte. Mit Wonne malt er den „Teufel“ an die Wand. Doch du bist deinem Verstand nicht hilflos ausgeliefert. Er ist auch ein wahrlich wunderbares Instrument, wenn er dem Herzen dient. Voraussetzung dafür ist Bewusstsein.

Wenn du bewusst deine Gedanken wahrnimmst, wirst du bemerkten, dass viele davon Bewertungen und Verurteilung oder Interpretationen und Annahmen sind, doch mit der Wirklichkeit hat das nichts zu tun. Denn das meiste davon ist reine Illusion oder einfach eine rein subjektive Sichtweise. Daher darfst du nicht alles glauben, was dein Verstand so denkt.

Wenn du wirklich aus deinem Herzen leben möchtest  – und das ist wirklich wundervoll – ist es erforderlich, dein Herz zu entrümpeln. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr du dadurch an Glück und Lebensqualität gewinnst!

Dein Herz es ist ein sehr sensibles Organ. Enttäuschungen und Verletzungen verschließen das Herz, wenn wir sie nicht emotional verarbeiten. Ein plötzlicher Schock kann zu einer Erstarrung im Herzen führen. Einer Abspaltung von Gefühlen, insbesondere von der Liebe. Wenn dies passiert, spüren wir die Traurigkeit und den Schmerz zwar nicht, aber dies führt auch gleichzeitig zu einer Distanz zu unseren Mitmenschen und auch Liebespartnern.

Wenn du ein glückliches, erfülltes Leben führen willst, dann ist die wichtigste Voraussetzung, für die Heilung deiner emotionalen Wunden zu sorgen. Denn diese erstarrten Gefühle liegen wie ein Panzer auf dem Herzen. Sobald du dich öffnest und diese Gefühle spürst und zulässt, schmilzt das Eis auf deiner Seele und dein Herz öffnet sich und die Liebe sprudelt wieder.